Sie sind hier : Startseite →  über die DLT Seiten→  über die Rechtschreibung

Wir schreiben noch und wieder nach der "alten" Rechtschreibung.

Die Sprache ist (oder sei) ein Spiegel einer Gesellschaft. Das ist eine alte Weisheit derer, die sich nicht für dumm verkaufen lassen wollen. Sicher finden Sie hier auf unseren Seiten eine ganze Menge Flüchtigkeitsfehler, die so nach und nach ausgemerzt werden. (Denken und Tippen wird nach Mitternacht schon mühsam.)

Die neue Verschlimmbesserung:

Dennoch hier ein Wort zur sogenannten Rechtschreibreform.

Wenn in Amerika (oder inzwischen auch in Deutschland) ein beliebiges Produkt die zugesicherten Eigenschaften (Spezifikationen) nicht (mehr) erfüllt, dann wird nicht etwa das Produkt verbessert, nein, dann werden einfach die Spezifikationen herabgesetzt. So einfach ist das.

 

Ein deutsches Beispiel für eine solche "Verbesserung" ist der Opel Vectra. Der Zahnriemen im 100 PS Motor solle alle 60 tausend Kilometer getauscht werden, hieß es am Anfang. Doch der Zahnriemen trieb die Werkstätten fast zum Wahnsinn, denn er riß bereits kurz nach 40 tkm (und dann war der Motor fast hin). Also hat Opel eine "Nachricht" an die Kunden herausgegeben, der Zahnriemen sei nun bereits nach 40.000 auszutauschen. Tauscht "man" nicht, gibt es Kleinholz in allen 4 Zylindern, denn dieser Riemen steuert die Nockenwelle. Dazu muß nur leider fast der gesamte Motor zerlegt werden und das kostet richtiges Geld, das natürlich der Besitzer bezahlen muß. Es ist also in der Produktion Pfusch gemacht worden.

Wie wir es hier mit unserer Sprache halten:

Zurück zu unserer Sprache und unserer deutschen Rechtschreibung. Pisa hatte es teilweise gezeigt, mit der Bildung ist es bei uns nicht mehr so weit her. Und mit dem Deutsch an sich auch nicht mehr. Das Wort "Bangkaufmann" spricht Bände. (Ist leider kein Scherz.) Oder schauen Sie mal in´s ebay.de, was dort aus dem "hohlen" Bauch getippt wird.

 

Und was machen unsere Volksvertreter ? Sie "vereinfachen" die Rechtschreibung, damit jetzt jeder (noch so Blöde) alles (grammatikalisch) richtig schreibt, egal, was er da schreibt.

 

Wir meinen, es gibt durch die vielen Baller-  und Computerspiele und US-amerikanischen Action-Fernsehsendungen noch genug Möglichkeiten zum Verblöden, dann laßt uns wenigstens Deutsch miteinander reden und schreiben.

 

Schlagen Sie einfach nur Ihre Tageszeitung auf und testen Sie mal, wieviele Schreiberlinge "wie" und "als" nicht auseinanderhalten können und dann einfach "als wie" schreiben. Oder schauen Sie ins Internet in die Newsgroups oder den Heise Ticker und die dortigen Kommentare. Mit dem Deutsch ist es da wirklich nicht weit her. Und werden dann mal mehr als 10 Fehler pro Satz negativ kommentiert, dann wird der Kommentator als ewiger Deutschlehrer abgekanzelt. Es ist einfach nur noch grausam.

 

Wir versuchen hier, einen leicht lesbaren Schreibstil mit korrektem Deutsch zu pflegen. Das ist unser Beitrag zum weltweiten Internet.


- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt