Sie sind hier : Startseite →  über die DLT Seiten→  Die Wahrheit (3)

Beispiel: Kompression 2.6:1

Wir bekommen fast wöchentlich ein Fax von einem nach eigenen Angaben sehr erfolgreichen Distributor im Bereich Backuplösungen. Mit angeblich 300.000 verkauften Laufwerken sei diese Firma dann natürlich die 1. Wahl.

 

Dieses Mal (KW17 / 2005) wurde AIT-2 Turbo angeboten. Es sei natürlich die führende Technologie mit einer Kapazität von 80-208 GB* (*bei Komprimierung 2.6-1).

 

Was uns stutzig macht, das ist halt, vorige Woche war LTO die führende Technologie, davor war S-DLT die führende Technologie, dann war DAT-72 die führende Technologie, dann wieder DLT-VS160 die führende Technologie.

Welches ist denn nun die führende Technologie ?

Ist das ganze glaubwürdig ? Alle "seine" Produkte sind immer die jeweils führende Technologie. Wir glauben, alleine die haarsträubenden Verkäufersprüche sind führend.

 

Und wenn in dieser Anzeige dann noch von 40 bis 112 Gigabyte pro Stunde gesprochen wird, in allen anderen Anzeigen aber von MB/s, dann gehen wir davon aus, also besonders viel Ahnung haben die nicht oder es gibt da etwas zu verstecken . . . . .

Wie kommen die gerade auf eine Kompression 2.6:1 ?

In der Stac / Hi/Fn Dokumentation der Kompressions-Chips steht sauber beschrieben, daß die (kontinuierlich) ankommenden Daten in 2 MB Brocken zerhackt werden müssen, damit der Datenstrom in Echtzeit (Realtime), also im laufenden Betrieb (= am laufenden Band) komprimiert werden kann.

 

Andernfalls könne der Streamer nicht streamen. Die STAC Leute haben (hatten) Ahnung, sonst hätte Microsoft diese "Double Space" Technik damals nicht geklaut und später horrende Summen an Entschädigung gezahlt, um das alles unter den Tisch zu kehren. Und bei diesen Blockgrößen sei nur eine Kompressionsrate im Mittel von 2:1 zu erreichen. Das sagen also die Experten und ich wiederum glaube, daß "die" es wissen.


- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt