Sie sind hier : Startseite →  DLT-Libraries→  ADIC Libraries

ADIC baut mehrere DLT-Libraries

kleine 7er und sogar ganz große Schränke (Sie finden hier ein Beispiel) , und sie bauen sie für viele OEMs.

Die ADIC Faststore Library

(hier rechts 2 Stück im Vergleich zur Compaq Lib) hat Raum für 7 Kassetten. In diesem Chassis ist von DLT 2000 bis DLT 8000 alles an Drives vorhanden, wenn auch dann unter anderem Label wie z. B. Benchmark (mit den eigenen VS80 oder DLT1 Drives), Dell oder Tandberg. Wir haben 20/40er und 35/70er und dazu echte DLT 8000er und auch "falsche" 8000er alias DLT1 gesehen.

 

ADIC ist anscheinend vom Erfolg überrascht worden oder so überfordert, sodaß der Service gewaltig leidet. Ersatzteile sind rar, ob gezielt oder ungewollt, es ist ein Problem.

 

Das Laufwerk hat seitlich einen Schrittmotor angeflanscht, der den Drive bedient, also "öffnet" und "schließt", genau das, das Sie bei einem Einzel - Drive auch mit der Hand machen.

 

Dazu kommt noch eine Eigenart der ADIC Library, die Sie wissen sollten (ob das für alle gilt, wissen wir nicht). Die 7fach Library braucht immer einen Terminator auf dem externen SCSI Stecker, sonst initialisiert sie nicht und zeigt einen Fehler an. So etwas haben wir noch bei keinem anderen Loader gesehen.

Das mit dem angeflanschten Motor zum Einlegen bzw. Freigeben der Kassetten ist eigentlich und ursprünglich von DEC / Quantum angefangen worden.

 

Wir haben ganz alten Quantum Loader, ehemals von DEC Deutschland in Deutschland mit BDT entwickelt, gesehen. Diese alten 10/20er DEC Drives haben bereits diesen Motor an der Seite.

 

 

Hier gibt es also keine Hand-Klappe, es ist alles ziemlich verschleißfrei und fehlbedienungssicher aufgebaut.

 

Wir haben Loader Drives auf dem Tisch gehabt, die bei über 70.000 Betriebsstunden über 9000 Ladevorgänge protokolliert haben. Es war ihnen nicht anzusehen, weder waren Fühlhebel noch andere Bauteile verschlissen.

An den beiden nächsten Bildern sieht man leicht, es geht wirklich auch ganz einfach und es funktioniert.

Das System ist simpel, die Lichtschranken sind verschleißfei und das über Dekaden von Jahren.

 

Jedoch, es gibt auch Probleme mit dem ADIC 7fach FastStor Konzept.

 

 

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt