Sie sind hier : Startseite →  DLT-Libraries→  HP - Compaq Libs→  CPQ TL881-TL891

Compaq StorageWorks TL881/891 MiniLibrary Familie

Von einem Besucher per E-mail erhalten:

Einige Anmerkungen zur TL881/891 Familie:

Bei der Compaq StorageWorks TL881/891 MiniLibrary Familie handelt sich um eine modular aufgebaute und skalierbare Library im 19-Zoll Format (4 HE). Die modulare Library kann ein oder zwei DLT-Laufwerke mit 10, 26, 42, 58, 74 oder 90 Slots enthalten. Über einen rückwärtig angebrachten Bandlift können Bänder zwischen den Modulen hin und her transportiert werden. Die Library wurde auch als Digital DLT MiniLibrary und Overland LibraryXpress verkauft.

Anmerkung: Die Chassis Konstruktion kam von Overland.

 

Es gibt drei verschiedene Module:

1) Grundmodul mit ein oder zwei gleichartigen DLT- Laufwerken der Serien 4000 (TL881), 7000 (TL891) oder 8000 (TL9891DLX) und einem Magazin für 10 DLT-Bänder. Dieses Modul kann auch alleine Betrieben werden. Das Modul hat nach außen geführte SCSI-Anschlüsse für jedes Laufwerk und für die Steurung, kann also an ein, zwei oder drei SCSI-Bussen betrieben werden. Die Schnittstelle ist SE oder HVD (Diff. SCSI) bei DLT4000/7000 bzw. LVD/SE bei DLT8000. Dieses Modul gibt es auch als Desktop-Gerät (mit Füßchen) und SE-Schnittstelle (bei DLT4000/7000) bzw. LVD/SE-Schnittstelle bei DLT8000. Es gibt wohl Desktopversionen, die nicht mit einem zweiten Laufwerk nachrüstbar sind.

 

2) Erweiterungsmodul mit der Ansteuerungslogik für ein Grundmodul, max. vier Datenmodule und den vertikalen Bandlift an der Rückseite der Geräte sowie einem Magazin für 16 DLT-Bänder. Mit diesem Modul ist es möglich, bis zu sechs Module (ein Grundmodul, ein Erweiterungsmodul und max. vier Datenmodule) wie eine einzige Library anzusteuern. Das Modul hat einen SCSI-Anschluß zur Steuerung der gesamten Library und DB-9-Anschlüsse zur Ansteuerung der anderen Module und des Bandliftes.

 

3) Datenmodul mit einem Magazin für 16 DLT-Bänder. Damit kann die gesamte Library um weiter 16 Slots erweitert werden. Es können maximal vier Datenmodule von einem Erweiterungsmodul angesteuert werden. Das Modul hat einen DB-9-Anschluß für die Ansteuerung durch das Erweiterungsmodul.

Zu den Bildern

Wir haben bei uns im RDE Labor mehrere (an die zwanzig) einzelne Libs dieser Baureihe sowie auch eine Overland Library mit Erweiterungsmodul und komplettem Aufzug. Das ist sehr selten, denn die meisten Verkäufer schlachten alles aus und benutzen die vielen Alu Teile für ihre Modelleisenbahn.

 

Oben das Bedienteil der Compaq Version.

 

Darunter ein Overland Pressefoto einer ganz alten modularen Version.

 

Dann das Magazin des Grundmodells mit 10 Slots (es gibt in den Erweiterungsmodulen 16 Slots aber ohne Laufwerk).

 

Und dann das neuralgische Teil dieser Konstruktion, der Kunststoffhebel, mit dem das Laufwerk vom  Transportroboter geöffnet wird. Das ist eine sehr gewagte Konzeption, denn dieser Hebel gehört aus unserer Sicht aus Metall gefertigt und nicht aus Kunststoff. Er bricht gerne und schnell und ist daher teuer.

 

Wenn sie läuft und keiner seine Finger rein steckt, dann läuft sie Jahre lang. Sonst ist es meist der Hebel, der der Neuguierde nicht Stand gehalten hatte.

 

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2003/2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - Zum Flohmarkt