Sie sind hier : Startseite →  DLT-Service→  DLT Drive Fehler 1

Welche Fehler haben wir bei DLT Laufwerken bisher gefunden (1) ?

Jetzt wird es richtig technisch :

DLT Laufwerke sind ja eigentlich recht einfach strukturiert. Eine einfache Auflistung der Baugruppen steht bei DLT-Tod. Dennoch können auch hier richtige "Scheiß-Fehler" (sorry für den harten Ausdruck) auftauchen, die wir dann Stunden lang suchen (bis die Nerven blank liegen).

Wir unterscheiden aber generell zwischen einem zufälligen Fehler und einem systematischen Fehler.

 

  • Der zufällige Fehler ist der Problematische, denn den kann man nicht provozieren bzw. nachvollziehen und den kann man stundenlang suchen.
  • Den systematischen Fehler kann man jederzeit nachvollziehen. Das klingt einfach.

 

 

Der häufigste Fehler: Schmutz

Der Magnetkopf ist verschmutzt, eigentlich leicht verschmutzt, denn man kann den Schmutz am Kopf direkt mit bloßem Auge fast nicht sehen. Jedoch nach einer Naß- Reinigung geht das Laufwerk wieder. Rechts die linke Band Abdeckung (die mit der Lichtschranke), an der sich viel Schmutz angesetzt hat. Das Band läuft hier mit der Magnetschicht nach außen vorbei.

Der Leader ist im Laufwerk verschwunden.

Ursache ist meist, daß eine der Kassetten nicht in Ordnung ist. Beachten Sie : eine einzige Kassette reicht, um Ihnen richtig Stress zu machen. Bitte schauen Sie hier nach der Vorsorge.

 

Hier ein Beispiel: Mit dieser Kassette verschwindet der Leader1 garantiert sofort in der Aufwickelspule - auf nimmer Wiedersehen. Der Leader1 kann diese Schlaufe gar nicht mehr aus der Kassette ziehen. Der Stress ist vorprogrammiert.

Das Band ist noch im Laufwerk.

Das Bandgerät wurde mitten im Betrieb ausgeschaltet und das Band besteht den Einschalttest nicht mehr. Auch die Auswurf- Funktion funktioniert nicht mehr.

 

Oder das Band ist am Ende, wie auch immer, aus der Kassette heraus gerissen worden. So etwas kommt hin und wieder vor.

 

Ist erst mal das ganze Band auf der Aufwickel-Spule, dann wickeln Sie ewig, bis Sie das einfach nur weg haben. Juli 2005 - wir haben jetzt einen Motorenprüfstand, damit wickeln wir wesentlich schneller als Sie von Hand.

 

Der Fachmann muß ran.

Wer war das mit der Rohrzange ?

Die Kassette ist endlich (irgendwie) raus und die neue Kassette geht merkwürdiger Weise auch ohne Strom saugend rein, obwohl es ja eigentlich so nicht gehen sollte. Normaler Weise blockiert die kleine Klappe.

 

Da war "jemand" mit der Rohrzange dran und hat sie "rausgeholt". Und die Kassette wollte doch gar nicht raus, wie man sieht.

Dabei sind diverse Fühler und Hebel "plötzlich verschwunden", und das Gehäuse ist "etwas gedehnt".

 

Nur läuft das Laufwerk jetzt überhaupt nicht mehr an und wird ziemlich schnell extrem heiß, also Achtung! Und das neue Band kommt auch nicht mehr raus.

 

Rechts ein abgebrochener Entsperr-Hebel und daneben ein intakter Hebel.

 

Der Fachmann muß ran.

 

 

 

Der Magnetkopf ist defekt

Das Laufwerk erkennt überhaupt keine Bänder mehr und und ist durch nichts auf der Welt (einschließlich Reinigen) dazu zu bewegen, eine Band-Type zu erkennen.

 

Hier ist sehr wahrscheinlich einer der Operationsverstärker auf dem Magnetkopf gestorben. Ein einziger von den schwarzen Kästchen mit den vielen Beinchen reicht schon, daß die Laufwerks- Logik den gesamten Kopf als defekt markiert bzw. daß das Band nicht beschrieben werden kann.

Diese OP-Amps werden recht warm und sind mitsamt der Folie und den Leiterbahnen auf die ALU-Blech- Halterungen geklebt, um die Wärme abzuleiten. Das reicht bei höherer Umgebungs- Temperatur aber nicht mehr aus.

Ab ca. 80 Grad ist Ende, dann ist er hin. Und dieser Teil wird nicht belüftet, da ist absichtlich die durchsichtige Acrylglas Abdeckung drüber wegen des Staubbefalls des Bandes.

 

Es könnte auch "jemand" mit der Nagelfeile an dem Kopf dran gewesen sein. Es war natürlich "Niemand", wie hier auf den Bildern.

 

Der gesamte Kopf muß getauscht werden. Das muß der Fachmann machen, basteln geht da nicht. Für einen DLT 2000 lohnt es fast nicht, bei einem DLT 4000 mit wenigen Laufstunden ist es ok, bei den DLT-7000 und DLT-8000 lohnt es auf jeden Fall

 

 

 

 

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt