Sie sind hier : Startseite →  Die Software→  Die Test-Tools

Die gesammelten Test Werkzeuge.

Allgemeines, Besonderes und unser Kommentar zu diverser Test Software für DLT- Laufwerke und Libraries (sowie Bandlaufwerke im Allgemeinen).

Zuerst einmal das Erfreuliche :

Wir mußten uns keine eigene Test-Software schreiben wie vor 20 und vor 10 Jahren, als es mit professioneller Testsoftware noch sehr sehr dünn aussah.

 

Dennoch, manches Mal faßt man sich an den Kopf und zweifelt mit der Welt. So gibt es von HP, Symbios, Quantum und anderen Herstellern wirklich gute und sogar kostenlose Prüf- und Test- Software (zum Download).

 

Es ist aber doch komisch, daß man zum Testen eines kritischen DLT- Loader- Drives mindestens 3 verschiedene Software Pakete, besser 4 Programme, installieren muß, um zu vernünftigen Ergebnissen zu kommen. Von den Libraries reden wir auch noch.

  • Alleine das alte Quantum Tool, das auf der Quantum Homepage nicht mehr zu finden ist, hat eine Software- Funktion für das selbsttätige Laden und Auswerfen der DLT-Kassette. Diese Funktion ist für Loader Drives extrem wichtig, denn diese Laufwerke haben sehr oft vorne keine Tasten. Das ex Compaq Tool TSMC kann nur Auswerfen/Entladen (eject), das HP Tool kann keines von beiden.
  • Nur die ex Compaq Software TSMC kann problemlos 4 Gigabyte unkomprimiert auf ein DLT Laufwerk Schreiben, alle andern können entweder 1:1,6 oder 1:2 oder 1:3, doch, HP´s L&TT kann es im Testmodus auch.
  • Nur die HP Software L&TT kann die internen Zähler (Power on Stunden und Tape Motion Stunden) der DLT Drives vernünftig auslesen und als Diagnose Grundlage (in einem Ticket) sauber darstellen.
  • Nur das HP "Tape Perf Tool" zeigt die mittlere echte Transfer-Geschwindigkeit auf zwei Stellen nach dem Komma genau an, hat dafür aber die Kompression fest auf 2:1 und 3:1 eingestellt. Damit streamen die DLT 7000 und DLT 8000 Laufwerke aber nicht mehr durch. Das ist einfach zu schnell für die 10 MB SCSI Schnittstelle im Laufwerk.
  • Nur das Compaq TSMC Tool kann mit Libraries beliebiger Bauart (also auch alten Compaq und DEC Libs) und beliebiger Hersteller (also auch z.B. ADIC und Overland) vernünftig (bzw. überhaupt) umgehen.
  • Firmware Updates für alle DLTs aus der DEC, Qantum, Compaq und natürlich HP Produkt- Palette gehen am besten mit der HP Software L&TT Software.
  • Alleine das Symbios SCSI Tool erlaubt, ein gelocktes Laufwerk zu entsperren. Was war passiert ? Wir haben mit einem "Stand alone DLT 7000 Laufwerk" und HP´s L&TT 3.3 ein Band formatiert und es mit dem Auswurfknopf nicht mehr raus bekommen. Selbst ein Restart des PCs hat nichts genutzt, das Laufwerk hat auf den rechten Knopf einfach nicht mehr regiert. Erst mit diesem Symbios Tool, das natürlich mit Adaptec Controllern nicht funktionert, kann jeder das Laufwerk entsperren.

Was für ein Unsinn. Kein anderer Hersteller oder Anbieter hat diese Funktion in seiner Software, weder Quantum noch HP noch Compaq.

Noch Fragen :

  • Wenn Sie also ernsthaft diagnostizieren wollen, ist ein Vormittag ganz schnell dahin.
  • Wann gibt es endlich ein Tool, das zumindest annähernd alles in einem Fenster oder in einem Programm kann ?
  • Also schnuppern Sie mal durch die Software-Seiten, ob damit Ihre Fragen beantwortet werden.

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt