Sie sind hier : Startseite →  Die Software→  weitere HP Tools

Es gibt noch mehr Test Programme bei HP,

durchdacht und gut, um sowohl die mögliche Datenrate des Hosts wie auch die des DLT Drives zu messen.

Hier rechts stehen die vier Namen der von der HP Support- Download- Seite heruntergeladenen NT4 / WIN2K Einzel-Testprogramme.

Diese Programme sind nicht speziell auf irgendwelche Produkte limitiert, sondern auf "Device" Ebene angelegt.

 

Wichtig zu wissen, das "HPReadData.exe" Programm kann nicht auf Netzwerk Laufwerke zugreifen, es kennt nur die lokalen Buchstaben.

 

 

Hier noch einmal unser (RDE internes) aktuelles Tools-Verzeichniss aller Test- Programme auf unserem Netware-Server einschließlich dem ASPI Prüfprogramm. Denn viele andere SCSI Tools setzen immer noch auf ASPI auf.

 

Dazu die HP- Create- and Read- Data- Tools, ganz einfach und wirklich aussagekräftig. Und natürlich die diversen Tape Tools für die Streamer.

 

 

Dieses PAT = Performance Assessment Tool nutzen wir sehr häufig, um uns auf lahme Platten vorzubereiten. Diese hier mit einer mittleren ! Transferrate von 15 MB/s ist sehr schnell. Wir habenauch uralte SCSI Platten mit nur 0,7 MB/s.

 

 

 

Die gemessenen Werte stimmen sogar mit den c`t Festplattenmessungen vergangener Jahre überein.

Die HP-xxx.exe Programme funktionieren scheinbar mit (allen?) "Tape Devices".

Das "perf(ormance) tool 12" mißt den Datendurchsatz der Harddisk(s).

 

 

Wo ist der Link auf die HP Seite hin ?? Hier der erste :

HPCreateData.exe (232.0k)

ftp://ftp.hp.com/pub/softlib/software2/COL1945/co-9515-2/HPCreateData.exe

 

weiter hier : HPReadData.exe (224 KB) version: 1.2.4 15 Jan 2003

www1.hp.com/ewfrf/wc/genericSoftwareDownloadIndex?lc=en&cc=us&softwareitem=co-11016-1

 

 

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt