Sie sind hier : Startseite →  Erfahrung (vor 2010)→  ADIC Probleme 1

Die kleine ADIC DLT Library und die Ersatzteile,

das ist eine Story für sich. Wir haben nach einer Quelle für ADIC Ersatzteile gesucht, weltweit, mit allen unseren US Connections - vergeblich.

 

Diese Firma hat es scheinbar nicht nötig. Die deutschen Mitarbeiter sind alle sehr zuvorkommend und sehr freundlich und hilfsbereit, dennoch, die Teile haben wir aus gebrauchten Geräten vom US Markt ausschlachten müsssen.

Das ist wirklich kein Scherz, es ist leider wahr.

Das ist ein Blick in das Innenleben eines ADIC Faststore DLT-7000 Chassis, baugleich mit diversen anderen auch als Benchmark, Dell, Tandberg und anders beschrifteten Libraries.

 

Mit zwei solchen (schwarzen) Zahnriemen wird der an drei Stangen geführte Transport-Schlitten für die DLT Kassette rauf und runter gehoben. Die Mechanik macht vordergründig einen recht ordentlichen Eindruck.

Theorie und Praxis

Nur hatten wir jetzt halt einen defekten Loader auf dem Tisch. Wir haben das dann alles sorgfältig untersucht. Im Normalfall ist nur eine geringe Spannung auf den beiden Zahnriemen und der Schlitten fährt mühelos von oben bis unten.

 

Es sei denn, es hat mal gehakt und eine Kassette hat sich verklemmt. Dann wäre sie aber noch drinnen im Transport- Schlitten. War sie aber nicht. In diesem Fall war sie im DLT- Laufwerk selbst. Und dennoch, die Halterung von dieser kleinen Rolle war abgebrochen, die Rolle war weg und das war es. Jetzt verkantete sich der Schlitten und schon bewegt sich gar nichts mehr.

 

Eigentlich ein Anruf beim Service und mit 30 Euro sind sie locker dabei, dachten wir.

 

Nein, so geht das bei ADIC nicht.

 

Nachtrag Aug/Sept. 2005

Es kommt anscheinend häufiger vor, daß nach einem gewissen Alter diese Röllchen abreißen. Diese Umlenk-Röllchen sind eine Fehlkonstruktion oder einfach unterdimensioniert, denn die Metallachse hält immer, die Plastik Grundplatte ist der Schwachpunkt. Und an die beiden Stopmuttern kommt man nur sehr schwer ran. Es ist ein Graus mit diesen Röllchen. Andere nennen so etwas einfach nur "Knorz".

 

Eigentlich hätte die Grundplatte mit den beiden Achslagern aus Metall sein müssen und die Achse aus Plastik als sogenannte Sollbruchstelle bei Überlast. Aber so ist es nun mal nicht. Es ist jetzt schon die dritte Lib, die an solchen Kinderkrankheiten gescheitert ist.

Eine Verschwörung ?

Nach einer schier nicht enden wollenden erfolglosen Odyssee einmal um die ganze Welt (per Internet) haben wir ein gleichartiges DLT 4000 Library Chassis gekauft und dann "geschlachtet", weil der gesamte Laufwerks- Schlitten doch nicht austauschbar war.

 

Es fehlten nur ca. 5mm bei einem Schott, dann hätte das VS80 Laufwerksteil samt Schlitten in das funktionierende FS DLT 4000 Chassis gepaßt. Aber es sollte so nicht sein. Das wäre ja nicht so schlimm, wenn die De-Montage dieses schei.... Röllchens nicht mit einem völlig irren Zeitaufwand verbunden gewesen wäre. Als wenn sich alle gegen uns verschworen hätten, die Montage hatte dann nochmal die gleich Zeit gekostet.

 

Und wir haben wirklich alles Werkzeug dieser Erde. Inbus, Sechskant und Torx in metrisch und Zoll, alle Größen samt allen Bits mit Kardangelenken und Verlängerungen. Wir hatten damals einen US Heimwerkerladen fast "ausgeraubt".

Das Urteil : sie geht, ist aber dennoch bescheiden

Und jetzt kommen wir halt zu der Beurteilung dieser Faststore 7 Schacht Loader Konstruktion:

 

Die Zahnriemen Umlenkröllchen reißen öfter ab. Eine gewöhnungsbedürftige nicht besonders servicefreundliche Fehlkonstruktion oder aber billig gemacht, überhaupt nicht zu vergleichen mit den Compaq Libraries an andere Stelle hier im Web.

 

Vergleichbares haben wir nur bei dem Ascend MAX 4000 Router gefunden, dessen Demontage genauso katastrophal (idiotisch kompliziert) service-unfreundlich ausgefallen ist. Aber das ist eine andere Story.

 

Suchen Sie zufällig Compaq Spareparts (Teile) ? Noch eine Story.

 

Etwas konkretes über Ersatzteile und die Quellen steht hier.

 

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt