Sie sind hier : Startseite →  DLT Grundlagen→  Das DEC TK50→  TK50 Kopf

Das Herz des TK50

Der TK50 Kopf war wohl die herausragendste Entwicklung. Das sehen wir heute immer wieder. Am Kopf scheiden sich die Geister, ob er geht oder nicht. Damals mußten wesentlich weniger Spuren (nur 22) geschrieben werden als heute (bis zu 448), jedoch mehr als die anderen von der Konkurrenz.

 

So um 1984 und etwas später war die Tonbandgeräte Technologie auf dem Höhepunkt und einige Firmen dachten schon ans Aufhören. Und so sind auch die für Tonbandfreunde und Hifi Bastler wohlbekannten NF Kabel am Kopfausgang zur Platine zu bestaunen.

 

Auch hier rieb und schliff das Band die ganze Zeit am Kopf vorbei, deutlich langsamer als bei den DLT 7000 und folgenden. Dabei wurde das Band nur von 2 Umlenkrollen geführt. Das hatte bei den 22 Spuren von der gefordertern Genauigkeit sicher noch ausgereicht.

 

Der Vergleich mit einem DLT 2000 ist schon aufschlußreich. Da hat sich viel getan. Auf der S-DLT Seite haben wir einen Vergleich der Technologien mit etwaigem Datum und der Spurenzahl in einer großen Tabelle zusammen gefaßt.

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2003/2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum - DSGVO - Privatsphäre - Zum Flohmarkt