Sie sind hier : Startseite →  DLT Grundlagen→  Das DEC TK50→  TK50 Leader1

Der Meilenstein und das Patent

 

Der Leader1 ist nach wie vor das Teil, das das Band aus der Kassette holt. Damit kam der Durchbruch, es ging fast automatisch.

 

Und als die ersten Loader kamen, ging das Bandwechseln wie von Geisterhand vollautomatisch. An diesem Konzept hat sich bis zum S-DLT nichts geändert. Der Leader1 hing damals auch an einem Haken und wartete auf die Öse (bzw. Schlaufe) in der Kassette.

diese Technik mit dem Leader1 am Haken hat sich fast nicht geändert
ganz vorn die Leutdiode, die an der Umlenkrolle vorbei "durch" das Band blickt.

Die Lichtschranke im TK50

Rechts sehen wir die "Lang-" Löcher im TK50 Leader1. Die damaligen Lichschranken waren bei weitem nicht so flink im Erkennen von hell und dunkel wie die von heute, vor allem dann nicht, wenn das Band so richtig schnell am Umspulen war. Also hat man die Löcher einfach länger gemacht, damit war der Lichtblitz beim Vorbeiflitzen des Bandes mit dem länglichen Loch erkennbar und das TK50 konnte rechtzeitig zu bremsen anfangen.

 

Später konnte man die Löcher erst oval und dann wirklich rund stanzen und hatte wieder ein Problem weniger.

 

 

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2003/2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - Zum Flohmarkt