Sie sind hier : Startseite →  DLT-Hilfe→  Werkzeug

Für eine erfolgreiche DLT Reparatur

benötigen Sie unbedingt gepflegtes professionelles Werkzeug mit US Zoll- (oder Inch-) Maßen in kleinen Größen.

Professionelles US Werkzeug

Die allermeisten DLT Laufwerke und Libraries sind mit den von den PCs bekannten Kreuzschlitz und patentierten Torx Schrauben zusammen geschraubt. Große Libraries haben auch sehr oft am Blech-Gehäuse festgeschweißte Gewindebolzen mit Zoll Muttern drauf.

 

Sie brauchen von all diesen Werkzeugen diverse Größen und Varianten. Bei den Torx Werkzeugen wird zum Glück nicht zwischen metrisch und Zoll unterschieden.

 

Die Werkzeug-Köpfe haben einheitliche Größen von 6,7,8,9,10,15,20 usw. bis 60 oder 80. Die Gewinde der Schrauben haben sehr wohl unterschiedliche metrische bzw. Zoll- Gewinde, aber die bleiben Ihnen ja erhalten.

Die Inbus Schlüssel

Bei den Sechskant-Inbus Schlüsseln ist es wiederum anders. Dort passen keine deutschen (Millimeter-) Steckschlüssel in US Zoll Köpfe rein und umgekehrt. Damit machen Sie in ganz kurzer Zeit den Innensechskant völlig platt (also eigentlich rund) und dann drehen Sie (und wir) nichts mehr raus oder rein. Übrigens, der Inbus-Schlüssel (Innensechskant Bauer und Schaurte) ist wie so manches hier auch eine deutsche Erfindung von 1936.

Vermurkst (INBUS)

Sie brauchen hier unbedingt die Zoll Versionen und zwar die, die unten die Sechskant-Kugel haben, mit der Sie nicht "so" genau senkrecht in die Schraubenköpfe rein müssen.

 

Ist eine eingedrehte Inbus Schraube erst mal "ausgenüdelt", dann wird es sehr schwierig und zeitaufwendig, die da wieder rauszuholen.

 

Hier rechts eine von ganz ganz vielen Ebay-7000er DLTs, die von Bastlern völlig vermurkst als letzter Hoffnungslauf auf den ebay-Markt gebracht wurden. Mit dieser Schraube wird die Abdeckung der Leiterbahnen-Folie zum Magnetkopf fixiert.

Die Torx-Schrauben

Auch bei den weltweit genormten Torx-Schrauben brauchen Sie saubere gesunde Werkzeuge, denn auch die Torx Innen-Aufnahme in den Schraubenköpfen hält nicht jede Kraft aus und schon gar nicht abgewetzte Torx-Schraubendreher. Bei Torx-Köpfen gibt es keine Unterschiede zwischen metrischer und Zoll Norm. Es gibt nur T5 bis T22 (bei uns jedenfalls, es geht auch noch größer).

Vermurkst (TORX)

"Gesund" steht hier für für nicht abgedrehte bzw. nicht vermurkste Werkzeuge. (siehe Beispiel oben).

 

Hier rechts: Diese Torx Halbrund-Schraube aus einer ADIC VLS Library ist mit Inbus- Schlüsseln vermurkst worden, denn ab einer bestimmten Serie wurde von Inbus auf Torx umgestellt. Und mancher Techniker hat es nicht gemerkt.

Es muß nicht alles neu sein,

aber in Ordnung müssen Ihre Werkzuege sein. Sie dürfen also weder mit zu kleinen Kreuzschlitz- oder Inbus- Schlüsseln noch mit zu kleinen Torx- Schraubendrehern die Köpfe "abmurksen". Jetzt könnte man abgedrehte Schraubenköpfe noch (wie bei den Kfz Motoren) ausbohren und so irgendwie ersetzen, das geht aber nicht.

 

Bei den DLT-Laufwerken haben wir aber meist ALU- Druckguß- Chassis, die sind zu weich und die kann man fast nicht aufbohren. Hier rutscht sofort jeder Bohrer aus der Edelstahl-Schraube in das Aluminium- Umfeld ab. Und dann ist es leider hin, "Ihr" Laufwerk, denn wir fangen das gar nicht erst an.

Vorräte anlegen

Also haben wir die Bits aller Art im hunderter Pack aus den USA mit rüber geholt, damit wir leichten Herzens mit gesunden Werkzeugen operieren können und der Patient überlebt.

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt