Sie sind hier : Startseite →  DLT-Hilfe→  Schmutz im DLT

Unser ärgster Feind, der Schmutz.

Der Schmutz ist meist eine Verdichtung des allgemeinen Staub-Befalles, den es überall gibt, nicht nur bei uns, bei Ihnen auch.

Machen Sie den Test :

Blicken Sie einfach mal kritisch in Ihr Schlafzimmer, ohne der besseren Hälfte zu nahe treten zu wollen. Auf den ersten Blick sieht alles aus wie geleckt. Bereits nach einer Woche kringeln sich die Staubflusen auf dem Boden (der Autor hat z.B. einen hellen Kunststoffbelag) und Sie stehen Stirne runzelnd davor und wundern sich. Wo kommt das alles und vor allem so schnell her ?

 

Das Gleiche gilt für sauberste EDV Räume mit Klima- anlage und Luftfilter vom Feinsten. Alles scheint sauber und dennoch, in den Geräten sammelt es sich an, still und leise und eine ganze Zeit lang unsichtbar.

Rechts im Bild sehen Sie die (Schutz-) wand (auf dem Kopfträger) direkt gegenüber dem DLT(-7000er) Kopf, an dem das Band vorbei zieht. Diese Wand dient eigentlich nur dem Schutz des Kopfspiegels vor mechanischer Beschädigung. Der Abstand ist sehr klein (ca 1,5mm) und dieser Alu-Block wird so gut wie nur von dem etwas festeren Leader-Material berührt.

 

Es hat sich hier einiger Staub fest angesetzt. Man erkennt deutlich, der Staub "klumpt". Sie können sich so leicht vorstellen, wie es am Kopf selbst mit viel weniger Staub aussieht.

 

Jetzt kommt ein 4000er Kopfträger nach der Reinigung.

Und unsere Compaq Server und Raidsysteme "juckt" das mit dem Staub wenig, jedenfalls überleben die dank großer starker Lüfter ganz locker 3 Jahre (Staubsturm) ohne Probleme. Nur unsere Bandgeräte kommen mit dem Schmutz kontinuierlich in Berührung und der Staub bleibt hängen oder kleben. Ob DLT oder DAT oder LTO oder SLR, sie alle sind irgenwie offen.

 

Und Lüften bzw. Kühlen müssen wir die Elektronik, meist mit einem mehr oder weniger starken Luftstrom. Und so kommt auch der Staub in die DLT Laufwerke, langsam aber sicher.

 

Auf den folgenden Seiten ein paar Beispiele, wie viel Schmutz (oder Dreck) sich da so ansammelt und wie weh uns das tut. Und das gilt für Einzel-Laufwerke wie auch für die Drives in den Libraries.

 

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt