Sie sind hier : Startseite →  DLT-Hilfe→  Die Leader→  Leader1 prüfen (2)

Wenn der Leader1 nicht mehr da ist ?

Es kommt sehr selten vor aber es kommt vor : Eine Lichtschranke soll der Elektronik signalisieren "Loch im DLT-Band erkannt", also eine Nachricht, daß das Ende oder der Anfang naht. Ist sie verschmutzt, huscht das Loch beim Rückspulen sehr schnell und unerkannt durch die Lichtschranke durch (bzw. an der Lichschranke vorbei) und die Elektronik hat es nicht gemerkt. Das ist fatal.

Ein Fatal Error.

So sollte der Leader1 in der Spule "eingeklinkt" sein. Ein Bild von dem Haken im Spulenkern sehen Sie ganz unten.

 

Wenn also die Lichtschranke das Band-Ende nicht erkennt, ist die Katastrophe vorprogrammiert. Jetzt knallt es, wie wenn die Lokomotive ungebremst gegen den Prellbock knallt (bei Modelleisenbahnen). Meist reißt etwas am Band ab oder am Leader.

Es hat geknallt.

Das sehen Sie sofort, wenn Sie das Band noch raus bekommen haben. Bleibt das Band aber drinnen, sehen Sie nichts und raus kommt es von alleine auch nicht mehr .

 

Das andere Ende des Leader1 hängt am Haken in der Aufwickelspule.

Wenn der Leader1 defekt ist oder anderweitig verschlissen, dann muß man ihn vom Haken aus dem Kern der Spule aushängen.

so ist es richtig

Ab und zu kann man dann sehen, daß der Leader1 in der internen "Aufwickel-" Spule vom Haken gesprungen ist. Es ist uns wirklich schleierhaft, wie so etwas geschieht, aber es kommt vor. Das zweite Ende des Leader1 paßt mit seinem rechteckigen Loch genau auf den Haken im Spulenkern und da ist kein bißchen Spielraum. Beim Aufziehen (das machen wir beim Austausch) müssen wir den Leader dazu noch leicht biegen, damit er auf dem Haken so wie im Bild unten einrastet. Also es bleibt hier ein Geheimnis, wie er da von selbst heil runter kommt.

 

 

 

Wenn Sie so etwas selbst machen (wollen), nicht mit den Fingern die Rollen oder den Leader anfassen. Ihr noch so kleines Bißchen Fett an den Händen "wirkt Wunder". Es saugt den Staub nur so an und verklebt ihn perfekt zu kleinen Klümpchen.

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt