Sie sind hier : Startseite →  DLT-Hilfe→  Die Leader→  Der Leader 2

DLT Leader 2 ist das Gegenstück zum Leader 1.

Nach vielen Fragen hier die Erklärung, wie kommt das DLT-Band aus der DLT-Kassette auf die Aufwickelspule.

An anderer Stelle haben wir ausgeführt, daß es bei der Entwicklung des DLT Systems bei DEC 1984 darauf an kam, ein absolut "idiotensicheres" automatisches Laden aus einer Kassette zu konstruieren. Das war damals neu, denn alles wurde damals von Hand eingefädelt oder einzeln eingelegt. So wurde das Leader- (Zugband-) System enwickelt.

 

Die Lasche in der Kassette ist der Anfang des anderen (inneren) Zugbandes (wir nennen es Leader2). Dieses zweite innere Zugband ist ebenfalls dicker und robuster als das eigentliche Magnetband und etwa 30 cm lang.

Hier noch einmal die beiden Leader.

Der Leader 2 auf der rechten Seite ist mit einem breiten Klebestreifen an das eigentliche Magnetband dauerhaft und stabil angeklebt. Auch hier macht sich das 12mm breite Bandmaterial bezahlt. Wir hatten noch nie (bis jetzt) eine abgerissenene Klebestelle. Das Band reißt selbst bei unsachgemäßer Entnahme (mit der Rohrzange) immer ganz woanders, aber vermutlich nie an der Klebestelle.

 

 

 

Und hier links der austauschbare Leader1 mit den beiden Ohren (andere sagen Nasen), er wohnt fest in der Aufwickelspule im Gerät selbst.

 

In der Ruhe- bzw. Transportstellungbefindet sich diese Lasche immer an einer ganz bestimmten Stelle hinter der Klappe in der Kassette. Immer !! Es geht gar nicht anders.

Hinter der Lasche (oder Öse) befindet sich ein weiteres rechteckiges Langloch, das in der Endstellung regelrecht auf den Haken (rechtes Bild - roter Pfeil) genommen wird.

 

Auch wenn es Ihnen ruppig vorkommen sollte, wie das Band "ausgefädelt" wird, es ist auf mehrere zehntausend Bewegungen dimensioniert.

Hier noch einmal das Bild, wie die beiden Leader miteinander harmonieren, wenn alles in Ordnung ist.

 

Wir haben das bestimmt tausende von Malen ausprobiert, einfach genial einfach. Es funktioniert.

Hier aufpassen, so nicht.

Hier ist leicht zu erkennen, der Leader2 in der Kassette ist zu steil, warum auch immer. Damit drückt er von innen zu stark gegen die Schließfeder der Klappe.

 

Das Resultat, die Klappe geht nicht mehr (ganz) zu. Außer dem erhöhten Staub-"Befall" wissen wir noch nicht, wie eine Library darauf reagiert, wenn diese Kassette wieder zurück in den Magazin- Schacht muß. Die TL891 Lib von Overland/Compaq mag das z.B. nicht.

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt