Sie sind hier : Startseite →  DLT Grundlagen→  DLT-Typen→  DLT V4

Ein neuer Name, ein neues Glück ? DLT V4 ?

Ein OEM Lieferant / Großhändler wirbt mit "Tape is not dead".

 

So ab Oktober 2005 wird wieder ein neues DLT Laufwerk mit halber Bauhöhe neu angepriesen. Jetzt heißt es DLT-V4. Das Laufwerk soll 160 Gigabyte netto Kapazität haben und mit bis zu 32 MB/s sichern können. Optisch sieht es den VS80 Laufwerken sehr ähnlich. Für das DLT-V4 benötigt man die DLT-VS1 Kassetten.

 

Als wählbare Interfaces sollen jetzt neben dem bekannten SCSI LVD/SE auch I-SCSI und S-ATA verfügbar sein.

 

Geschrieben würde auf ganz normale DLT-VS1 Medien.

 

hier steht, was Quantum dazu sagt

http://www.quantum.com/Products/TapeDrives/DLT/DLTV4/Index.aspx

 

Übrigens, was Quantum auf den US Seiten als "White Paper" da anbietet, sind wirklich nur mehr oder weniger dumme Marketing Sprüche und nicht im entferntesten mit den fundierten technischen Aussagen der von uns absolut geschätzten red books von IBM oder den white papers von Compaq zu vergleichen.

 

Was bedeutet bei den Amerikanern das Attribut value?

Aus unserer (deutschen) Sicht würde "Value" gleichbedeutend sein mit "wertig". Das sehen die amerikanischen Marketingstrategen aber anders. Dort bedeutet das Attribut value so viel wie "Sie bekommen das optimal Mögliche" zum fast Nulltarif. Also auf gut deutsch, es ist die unterste Qualitätsklasse, denn für nix gibts nix.

 

Wenn Sie also dort im Supermarkt einen "Value Toaster" für 5 Dollar kaufen, wissen Sie als Deustcher sofort, das ist fabrikneuer Müll oder Schrott. Darum bewerten Sie die neue Qunatum DLT "Value Serie" (hier das V4) mit Bedacht.

 

Für "nichts" bekommen Sie (allermeist) auch "nicht viel".

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt