Sie sind hier : Startseite →  DLT Grundlagen→  DLT-Typen→  DLT Produkt Datum

Das Produktionsdatum ist nur leicht verschlüsselt.

Auf jedem Laufwerk steht eine Seriennummer drauf, immer. Diese Seriennummer ist anfänglich immer identisch mit der im "Nichtflüchtigen-Speicher" auf dem Mainboard gespeicherten Seriennummer. Eigentlich ist dieser Bereich im Flash-Speicher gegen Überschreiben gesperrt. Aber man weiß ja nie. Weiterhin werden im Fehlerfalle die Mainboards ausgetauscht und dann steht eine neue, andere und abweichende Nummer drinnen.

 

Auf dem rechten Foto ist übrigens ein DLT 2000 Loader Laufwerk aus KW 46 in 1994 mit 10/20 Gigabyte zu erkennen. Lassen Sie besser die Finger von diesen alten 10 Giga Laufwerken. Die sind einfach zu alt.

 

An der Seriennummer können Sie also sehr leicht erkennen, wann das Laufwerk produziert worden ist. Neben den zwei Buchstaben am Anfang kommt bis zum Jahr 1999 eine dreistellige Zahl, später wird hexadezimal (0-9 und dann A bis F)  weiter gezählt. Die erste Ziffer bzw. der Buchstabe enthält die Jahreszahl und die anderen beiden die Kalenderwoche. Wir haben bisher keine neueren DLT Laufwerke als C = 2003 bei uns gehabt.

 

Hier sind einige Beispiele:

Das Laufwerk als kompletter Drive ist in der KW34 in 1997 durch die Produktion gelaufen. Der Hubmagnet enthält die KW 31 in 1997 als Datum, das ist in sich schlüssig, da die Teile immer vor dem fertigen Gerät eingekauft werden.

Das Laufwerk als kompletter Drive ist in der KW50 in 1999 durch die Produktion gelaufen.

Das Laufwerk als kompletter Drive ist in der KW05 in 2000 durch die Produktion gelaufen.

Das Laufwerk als kompletter Drive ist in der KW14 in 2000 durch die Produktion gelaufen.

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt