Sie sind hier : Startseite →  DLT-Hilfe→  DLT Lüftung→  Die Lüftung 3

Hier eine negative Lösung von einem Library Hersteller

Daß diese Library auch von Quantum, dem Hüter der DLT Technik, verkauft wurde, das ist sehr sehr mäßig. Dieser Drive ist ca. 5 Jahre alt und laut Protokoll fast ununterbrochen gelaufen. (ca. 46.050 Stunden Betriebszeit)

Dieser Lüfter scheint der einzige Lüfter für das Laufwerk zu sein und er bläst an der völlig falschen Stelle. Erstens bläst er hinten seitlich durch den Drive, dort sind aber nicht die beiden bratenden CPU´s, wie man auf dem Bild weiter unten erkennen kann.

 

Und zweitens bläst er den Schmutz unter die Acryl- Abdeckung direkt auf das Band und den Magnetkopf und das dürfte er auf keinen Fall. Es ist, so glauben wir, der Sinn der transparenten Abdeckung, den Luftstrom mit den Staubpartikeln von dem offenen Bandwickel und dem Magnetkopf fernzuhalten.

Ein Blick genügt

Ein Blick zwischen Chassis und Haupt-Platine.

Hier sieht man es ganz deutlich, die beiden Prozessoren sitzen weit hinten unter dem Abwickel-Motor (unter der Kassette). Der besser sichtbare Motor vorne oben ist der Aufwickel-Motor (unter der Aufwickelspule). Darum blasen oder saugen 95% aller Gehäusebauer die Luft (relativ zu diesem Bild) von hinten nach vorne, also unter der Handklappe durch den Grill hindurch zum SCSI- und Strom- Anschluß. Vorne ist sie noch relativ "am kühlsten". 

 

Nur wenige Spezialisten blasen mit diversen Tricks erfolgreich in die umgekehrte Richtung, alle (die wir bisher kennen) blasen längs durch den Drive über die Platine, keiner bläst "quer zur Fahrrichtung". Klicken Sie links die einzelnen Lüftungsseiten an.

Das Resultat läßt sich (leider) sehen. Wir haben bisher noch nie solch ein verschmutztes Laufwerk gesehen, bei dem innen unter der durchsichtigen Acryl-Klarsicht-Haube so viel Schmutz vorhanden war. Und wir haben viele stark verschmutze Drives aus unseren importierten Compaq Libraries herausgeholt.

 

Diesen Schmutz konnten wir in diesem Fall hier teilweise nicht mal wegblasen wie sonst, wir mußten die Teile völlig zerlegen und mit warmen Spüli-Wasser abwaschen.

Wir bekamen vorerst 2 von vier Laufwerken aus dieser Library. Ein Laufwerk hat in der Prozessor-Steuerung einen Wärmefehler, der erstmalig in der Lage war, zeitverzögert nach ca. 15 Sekunden Betrieb durch Fehlsteuerung der Logik das Band aus der Kassette zu reißen. Wir haben noch nie so gezuckt, als es geknallt hatte und wie das geknallt hat.

 

Da mußte dann auch das 12mm Klebeband passen, es ist direkt am Spulenkern abgerissen. Das ist überhaupt das erste Mal, daß wir den Kern einer Spule zu Gesicht bekommen haben.

Facit :

Achten Sie auf die Lüftung, egal, ob Ihr DLT Laufwerk eingebaut ist oder frei auf dem Tisch zu Service Zwecken steht. Es hat einen guten Grund.

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt