Sie sind hier : Startseite →  DLT-Hilfe→  DLT Lüftung→  Die Lüftung 4

Ein weiteres Musterbeispiel von StorageTek

In den großen, also den Riesen-Libraries von StorageTek passen bis zu 16 Drives (oder sogar 32) rein und die Schränke fassen in den Magazinen mehrere hundert Slots. Solch ein 9710er Ungetüm bestehend aus 2 Schränken bekommen wir in Kürze. An dem Drive-Modul fällt die professionelle Konzeption auf, wenngleich wir ein paar Öffnungen auch noch verschlossen hätten.

 

Diese "Schublade" ist völlig gekapselt und die Luft wird hinten mit einem langlebigen (teuren) Papst Lüfter kräftig raus gesaugt. Netzteil und Drive bilden eine autarke Einheit mit eigenem Netzkabel und werden gemeinsam als Modul getauscht. Das Netzteil wird damit zwangsweise mit belüftet.

 

 

Es muß einen Grund geben, warum . . .

man vorne an den Seiten links und rechts so große Öffnungen unverschlossen gelassen hatte. Die Luft nimmt immer den kürzesten Weg und damit wird das empfindliche Mainboard weniger stark belüftet.

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt